Der Hund muss hungernd auf dem Müll schlafen - als die Frau ihn sieht, tut sie etwas Wunderbares!

Dieser Hund hatte es nicht leicht!

Christi Camblor weiß, wie man mit Hunden umgeht: Sie ist die Gründerin einer Organisation, die sich "Compassion Without Borders" nennt und Streuner von den Straßen Mexikos befreit.

Christi hat bereits viele Hunde sehen müssen, denen es nicht allzu gut erging. Doch kürzlich sah sie etwas, das ihr wirklich das Herz brach. Ein Schäferhund lag auf einem Müllhaufen - zusammengekauert und hungernd.

Christi war sich sicher, dass er die nächste Woche nicht überleben würde, sprang aus ihrem Auto und beschloss, ihm zu helfen.

Compassion Without Borders

In der Nähe des Fundortes gab es einen Marktplatz, sie befragte die Händler zu dem Hund, bevor sie sich ihm näherte.

Compassion Without Borders
"Sie berichtete, dass er definitiv kein Zuhause hatte, er würde hier schon seit einem Monat sein. Zusätzlich ist er blind. Jeder in dem Umkreis kannte ihn als den alten, blinden Hund, der auf dem Müll lebte.", so Christi.

Nachdem sie alle Informationen hatte, wollte Christi herausfinden, wie der Hund auf ihre Anwesenheit reagieren würde.

Compassion Without Borders

Sie näherte sich vorsichtig, streichelte ihn langsam, dann bestimmter, zeigte ihm, dass er ihr vertrauen könnte und war für ihn da. Er lies sich darauf ein und zeigte, dass er zutraulich ist.

Compassion Without Borders

Nachdem die Annäherung stattfand, hob Christi den armen Hund auf den Van und fuhr ihn in die Klinik.

Dort wurde festgestellt, dass der Hund in einem ziemlich schlechten Zustand war.

Der Hund, der später Don Felipe genannt wurde, war lethargisch und sehr schwach aufgrund seiner Abmagerung.

Compassion Without Borders

Nach einem Monat in der Organisation ging es Don Felipe schon besser. Die Teammitglieder gaben ihn zur Adoption frei und als eine Dame aus Boston sein Video sah, verliebte sie sich sofort in ihn.

 

Compassion Without Borders

Sie wusste, dass es ihr Hund werden würde. Die Organisation kümmerte sich abschließend noch darum, dass Don Felipe nach Boston geflogen werden konnte.

 

Teilt diesen Beitrag mit euren Freunden!

Publiziert am 17.02.2017 / 10:47

Jetzt kommentieren