Die Hündin gebärt - dann schnappt sich die Nachbarskatze ihre Babys und rennt mit ihnen davon...

Die Katze stiehlt der völlig erschöpften Hündin alle Welpen!

Aus irgendwelche Gründen wird es immer wieder Leute geben, die sich als "Hundemenschen" oder "Katzenmenschen" bezeichnen und dann mit einander streiten, welches der beiden Tiere das Bessere ist.

Für Miss Kitty, eine rote Katze, waren die Dinge viel einfacher. 1993 sichtete sie einen Wurf von Hundewelpen, die eine Mutter brauchten. Kurzerhand entschied sie sich dazu, ihnen diese Mutter zu sein - auch wenn sie keine Hündin war.

In den alten Videoaufnahmen siehst Du die ganze Geschichte, wie aus Miss Kitty die Mama von Hundewelpen wurde - sie ist herzerwärmend, jedoch auch mit einem Schuss Traurigkeit.

Missy Grant, die Besitzerin von Miss Kitty, erzählt, dass ihre Katze einen Wurf von Kätzchen gehabt, diesen aber vor ihr versteckt hatte. Da die Kätzchen nicht so gut in Form gewesen waren, starben sie tragischerweise alle.

Etwa zur selben Zeit gebar Missys Hündin, Smootchy, ihre Hundewelpen. Doch es gab ein Problem - sie alle waren zwar gesund auf die Welt gekommen, doch Smoochy zeigte kein großes Interesse daran, eine Mutter zu sein.

Sie ignorierte ihre Schreie und lief einfach über sie hinweg. Das war der Punkt, an dem Miss Kitty intervenierte. Eins nach dem anderen "entführte" sie die Welpen der Hündin und brachte sie zu ihrem eigenen Teil des Hofes.

Es war einfach erstaunlich zu beobachten, wie Miss Kitty sich dazu entschlossen hatte, ihre Mutter zu sein, als sie sah, dass Smoothy sich nicht für ihre Babys interessierte. Im unteren Video sieht man, wie rührend sich Miss Kitty um ihre Adoptivkinder kümmerte:

 

Wem da nicht das Herz aufgeht, der hat ein Herz aus Stein!

Teile diesen Beitrag über dieses ungewöhnliche und zutiefst rührende Verhalten mit all Deinen Tierfreunden auf Facebook!

Publiziert am 11.01.2017 / 20:43