Ski WM St. Moritz 2017: Marcel Hirscher macht Gold perfekt

Österreicher demonstrieren ihre Stärke.

Editor

Was für eine Machtdemonstration von Österreich! Gold geht an Marcel Hirscher, Silber ans sein Landsmann Roland Leitinger und Bronze an Leif Kristian Haugen. Bester Schweizer ist Justin Murisier auf Platz 8.

SRF

Was für ein Grossangriff der Österreicher! Marcel Hirscher holt im heutigen Riesenslalom die Goldmedaille. Bei der Zwischenzeit hat er bereits satte 74 Hunderstel Vorsprung auf seinen Landsmann Roland Leitinger. 25 Hunderstel langsamer war Leitinger. Obwohl er im Mittelabschnitt den Turbo zündete, reichte es nicht ganz zur Goldmedaille.

Alexis Pinturault konnte an seinen Leistungen aus dem 1. Lauf nicht anknüpfen und fällt auf den 7. Platz zurück.

Starke Leistung von Murisier

Die Zuschauer sahen einen starken Justin Murisier, der im oberen Streckenteil sehr schnell unterwegs war und unten eine ebenfalls nahezu perfekte Linie fuhr. Mit 20 Hundertsteln Vorsprung übernahm er für kurze Zeit die Führung. Am Schluss rutschte er auf den Platz 8.

Es ist nicht die WM des Carlo Janka. Der Obersaxer ist im Rennen nie richtig auf die Touren gekommen und fährt als schlechtester Schweizer auf den Rang 22. Gino Caviezel zeigte hingegen eine starken zweiten Lauf, doch zum Schluss reichte es nicht ganz für einen Platz unter den Top Ten. Platz 15.

Der Junge Loic Meillard wird seine erste WM nicht mehr so schnell vergessen. Im zweiten Lauf donnerte er mit der zwischenzeitlichen Bestzeit über die Ziellinie. Standing Ovation für das Super-Talent aus dem Neuenburg, der am Schluss den 21. Rang belegt.

SRF
Publiziert am 17.02.2017 / 14:28

Jetzt kommentieren