Sie nannten es das „Piraten-Kätzchen“, keiner wollte es mitnehmen. Was diese Frau dann tut: WOW…

Damit hatte das Baby nicht gerechnet.

Wesley, das Piratenkätzchen, verbrachte Monate alleine im Tierheim und wartete darauf, dass jemand es erkennen würde: seine innere sowie äußere Schönheit.

Rheanne Charise Taylor erblickte das Kleine, während sie die Noah’s Ark Animal Foundation in Iowa besuchte.

HotSpot Media

Taylor hätte ihn am liebsten gleich mitgenommen, konnte es aus persönlichen Gründen jedoch nicht.

Was sie jedoch schon machen konnte: Dem Kleinen einen Instagram Account einzurichten – in der Hoffnung, ihn so vermitteln zu können.

Ich war schockiert darüber, wie viele Fans sich innerhalb von 15 Wochen fanden. Er hat mittlerweile viel mehr Follower als ich.
HotSpot Media

Sechs Monate später kam Taylor zurück – um sich zu vergewissern, dass der Kleine adoptiert wurde.

Zu ihrem Erstaunen und ihrer Trauer musste sie feststellen, dass zwar alle Wesley total toll fanden, sich jedoch noch niemand bereit erklärt hatte, ihn mitzunehmen. Schließlich nahm sie die Sache selbst in die Hand – und gab ihm ein Zuhause.

HotSpot Media

Taylor wurde nach einem Charakter im 1973 erschienenen Film „The Princess Bride“ benannt.

Ich bekomme unterschiedliche Reaktionen, wenn Leute ihn zum ersten Mal sehen. Wegen seinem Äußeren… Aber es dauert nicht lange und sie haben ihn in ihr Herz geschlossen.
HotSpot Media

Unsere Frage an dieser Stelle: Wie kann man sich NICHT in Wesley verlieben? Für uns ist es Liebe auf den ersten Blick.

Jedes Tier ist auf seine ganz eigene, einzigartige Weise schön...

Würdest Du dem zustimmen? Dann teile diese Beitrag mit deinen Freunden!

Publiziert am 17.02.2017 / 13:02

Jetzt kommentieren