Ally Science, die neue Schweizer Heuschnupfen-App

Eine Hilfe für alle, die im Frühling leiden.

Fast ein Fünftel der Schweizer Bevölkerung leidet an Heuschnupfen. Nun will eine von der Berner Fachhochschule (BFH) und dem Universitätsspital Zürich (USZ) sowie weiteren Partnern lancierte App Ally Science die Pollenallergikern unterstützen. Sie liefert Pollenprognosen und eine Darstellung der aktuellen Entwicklung der Allergiesymptome in der Schweiz.

Zudem ist die App gleichzeitig Teil “der bislang grössten wissenschaftlichen Studie zu Pollenallergien in der Schweiz”. Die Nutzer erhalten die Möglichkeit, ihre Beschwerden einfach zu dokumentieren, wie in einem Tagebuch. Ein Eintrag darin ist in etwa 20 Sekunden erledigt.

Mit einer Teilnahme trägt man dazu bei, dass in Zukunft Frühwarnsysteme und Therapien für Pollenallergiker verbessert werden können. Zudem ist bislang unklar, in welchen Regionen die Symptome besonders häufig und stark auftreten und durch welche Faktoren sie beeinflusst werden. Auch hier soll die Studie zu neuen Erkenntnissen führen.

Hier geht es zum Download-Link für Android- und iPhone-App