Arosa ClassicCar: Der Grand-Prix der Oldies

Ab Donnerstag wird Arosa zum Little Monaco im Schanfigg.

Man muss sich den Weg nach Arosa schon verdienen – es liegen zwischen Chur und Arosa über 300 Kurven. Die letzten 76 Kurven werden dieses Wochenende wieder zur 7,8 Kilometer langen Rennstrecke für Oldtimers und Rennwagen-Veteranen.

Die Arosa ClassicCar erstreckt sich über vier Tage. Donnerstagnachmittags, nach der Eröffnungsfeier, präsentieren die Piloten ihre Fahrzeuge bei einem Fahrzeugkorso durch Arosa. Am Freitag werden zwei Trainingsläufe gefahren. Am Wochenende wird in einer gemeinsamen Competition- und Rennklasse um die Weisshorn Trophy sowie den Grossen Preis von Arosa gefahren.

Auch dieses Jahr werden sich wieder rund 25’000 Zuschauerinnen und Zuschauer einfinden, um diesem beliebten und wichtigen Event im europäischen Oldtimer-Kalender beizuwohnen

Hier einige Impressionen der letzten Jahre

Publiziert am 30.08.2017 / 16:27