Camping auf dem Balkon für 260 Euro

Ein ungewöhnliches Inserat sorgt für regen Andrang.

Münchner Verhältnisse in Berlin? Zwei junge Frauen im Alter von 22 und 24 haben am Wochenende auf der Online-Plattform WG-gesucht.de eine ungewöhnliche Anzeige aufgegeben. Zu vermieten hatten die Studentin und Auszubildende einen Schlafplatz in der Brückenstrasse - doch nicht in der Wohnung, sondern auf dem Balkon! Nicht weniger als 260 Euro im Monat wurden dafür verlangt, Zelt nicht inbegriffen:

Wir vermieten aufgrund von finanziellen Problemen einen Schlafplatz auf unserem Balkon! Falls es dich nicht stört, wenn wir uns ab und zu auf dem Balkon sonnen oder am Abend einen Drink dort zu uns nehmen, freuen wir uns, von dir zu hören.

Wer sich am Montag auf das Inserat meldete, wurde aber bereits enttäuscht: Die Anzeige ist nicht mehr länger online. Angeblich, weil sich bereits genug Leute darauf gemeldet hatten. Oder könnte es sich womöglich auch um eine Protestaktion handeln, um auf die rasant steigenden Mietpreise in der Hauptstadt aufmerksam zu machen? Alleine 2017 stiegen die Immobilienpreise in Berlin um rund 20,5%.

Foto: Twitter/Freepix
Foto: Twitter/Freepix

260 Euro für einen Schlafplatz auf dem Balkon: Was hältst du von der Aktion? Verrate uns deine Meinung in den Kommentaren.

Publiziert am 30.05.2018 / 07:40