Der seltsamste Modetrend der Saison: Stardesigner macht Lieferservice-Uniformen zum Must-Have

Die Fashionwelt staunt über die Kollektion "Vetements x DHL".

Seit rund zwei Jahren wird Demna Gvasalia, kreativer Kopf und Herz hinter dem Label Vetements, mit seinen revolutionären Entwürfen als der Erlöser der Modewelt gefeiert. Jetzt spannt der Georgier mit DHL zusammen und präsentiert für den Frühling und Sommer 2018 eine ganze Capsule Collection.

Der Designer der Stunde...

Die Shows des georgischen Modeschöpfers sind für die Besucher der Pariser Fashion Week jeweils schon fast eine Pflichtveranstaltung. Da würde wohl so manche Fashionista für einen Platz in der Frontrow mit ihrem It-Bag am liebsten auf ihre Kolleginnen einprügeln. Die Vetements-Shows gelten heute als wegweisend für die Modewelt. Wer nicht aus dem Zirkel der modischen Menschen gemobbt werden möchte, muss Vetements kennen und lieben.

...lässt die Post abgehen...

Eine gewisse „I-Don’t-Give-A-Fuck“-Attitüde, muss man dem Demna Gvasalia auf jeden Fall zuschreiben: Anfang 2016 zeigte er ein Polizei-Cape, dessen Rücken den Schriftzug der deutschen Polizei zierte. Ein Stuttgarter wurde deswegen von Beamten angehalten und musste das Cape abgeben, da „das Tragen von Amtskleidung und Amtsabzeichen“ in Deutschland verboten ist. Nicht nur für Konventionen, sondern auch für die Preise seiner Stücke, hat Gvasalia keine Fucks übrig: Eine Vetements-Jeans, die sich aus Vintage-Jeans zusammensetzt, war vor rund zwei Jahren für um die 1’000 Franken zu haben. Trotz des gesalzenen Preises war das Teil sofort ausverkauft. Gleiche Geschichte, anderes Kleidungsstück: Ein T-Shirt, das stark der Uniform vom Postversand DHL nachempfunden war, erhielt man vor rund zwei Jahren für etwa 250 Franken.

...und erklärt Zürich zur neuen Fashion-Metropole

Jetzt wird diese Verbindung aber offiziell: Vetements spannt mit DHL zusammen und lanciert eine Capsule Collection für den Frühling/Sommer 2018, die sich „Vetements x DHL“ nennt. Teil der Kollektion sind Caps, Shirts, Socken und ein Rock. Ken Allen, CEO von DHL-Express schwärmt in höchsten Tönen: „Die Zusammenarbeit mit Vetements ist ein für uns grosses Privileg und zeigt, dass DHL eine global anerkannte und wertvolle Marke ist.“ Aber auch die Stadt Zürich hat einen Auftritt: Die Bilder für die Capsule Collection entstanden auf den Strassen der Limmatstadt mit Passanten. Und seit rund einem Jahr entsteht der neueste heisse Scheiss aus der Modeszene auch in Zürich. Das Label hat seinen Hauptsitz von Paris in das Binz-Quartier verlegt: „Paris tötet die Kreativität“, wie Gvasalia einst gegenüber dem Zürcher Tagesanzeiger erklärte. Zürich liebe er aber für seine Jungfräulichkeit. Auch die Laufstege dieser Welt sind aus dem Herzen Europas besonders einfach zu erreichen – und Steuern sparen lässt es sich hier auch gut.

Dieser Artikel stammt aus der aktuellen Printausgabe von LikeMag. Du findest sie in Zeitungsboxen an hochfrequentierten Standorten in Zürich, Bern und Basel oder hier online. Viel Spass beim Weiterstöbern!

Publiziert am 22.02.2018 / 16:12