Diese 7 Fakten über Pommes frites musst du wissen

Heute ist der Tag der Pommes frites.

Ob im McDonald's, in der Badi oder Zuhause, Pommes frites kann man fast überall und zur jeder Zeit essen. Ob mit Ketchup, Mayonaise oder doch mit Senf, jeder hat seine eigene Variante diese gelben knusprigen "Kartoffelstäbchen" zu verspeisen. Aber wie viel weisst du eigentlich über die Fritten?

Hier ein paar Fakten über Pommes frites - passend zum offiziellen Tag der gelben Stäbchen.

1. Dauerbrenner

via GIPHY

Die Pommes frites gehören zu den wichtigsten Tiefkühlartikeln der Welt. Rund 300'000 Tonnen der knusprigen Stäbchen werden jährlich aus den Tiefkühltruhen und -schränken deutscher Supermärkte verkauft. Schweizer Zahlen sind nicht bekannt.

2. Make Fries - Not War!

via GIPHY

Während des zweiten Irak-Kriegs wurden im US-Repräsentantenhaus Freedom Fries (Freiheitsfritten) serviert. Zuvor hiessen sie noch French Fies, wurden aber dann umbenannt, weil man damals gegen Frankreich im Krieg war.

3. Wer hats erfunden?

via GIPHY

Es ist zwar weitaus bekannt, dass Pommes frites ursprünglich aus Belgien kommt, doch mit dieser These wollen sich die Franzosen nicht zufrieden geben. Obwohl es in Belgien die erste Imbissbuden gab, die sich ausschliesslich auf die Herstellung von Pommes frites spezialisierten hatten, haben Fritten in Frankreich ebenfalls eine lange Tradition. Woher nun die Kartoffelstäbchen definitiv kommen, ist bis heute noch nicht definitiv bewiesen.

4. Dank Fischmangel zur Fritte

via GIPHY

"Wenn das Angeln nur schwer möglich ist, schneiden die Einheimischen Kartoffeln in Fischform und frittieren diese", so reagierten die Fischer laut einen Schreiben von 1871 auf den Fischmangel.

5. Doppelt hält besser

via GIPHY

Um die perfekten Fritten hinzukriegen, muss sie in ungefähr acht Zentimenter langen Streifen geschnitten und zweimal frittiert werden. Das erste Mal bei ungefähr 150 Grad Celsius, das zweite Mal - kurz vor dem Servieren - bei etwa 190 Grad.

6. Guinessverdächtig

via GIPHY

Wie du oben gerade gelesen hast, ist die perfekte Grösse für eine Fritte acht Zentimeter. Das längste Stäbchen misst ganze 24,5 Zentimeter und ist somit laut dem Guiness-Buch die Längste der Welt.

7. Der Frittier-Meister

via GIPHY

Wie es nicht anders sein soll, hält ein Belgier den Rekord im Dauerfrittieren: Er frittierte 1,5 Tonnen Kartoffeln und brauchte dafür nur 83 Stunden.