Er ist so froh über seine Rettung, dass er mit dem Schwanz wedelt, bis er blutet.

Dieser Hund war in einem sehr schlechten Zustand. Als es ihm besser geht, ist er seinen Rettern sehr dankbar – sieh selbst!

Facebook, City of Brockton Animal Control Department

Der Hund wurde entdeckt, als er in einem verheerenden Gesundheitszustand durch die Strassen lief. Glücklicherweise konnten ihm die städtischen Tierretter zur Hilfe kommen und XO (so heisst er, weil er jedem so gerne Küsschen gibt) das Leben retten.

Bitte beachte: Einige der unten aufgeführten Bilder können erschreckend wirken – andere dafür aber auch sehr inspirierend!

XO wurde in Brockton, Massachusetts, gefunden. Der knapp einjährige Hund wurde sofort ins städtische Tierheim gebracht. Dort wurde festgestellt, dass XO unter einem Haarbalgmilbenbefall und einer Hautinfektion litt, die einen Grossteil seines Fells zerstört hatte. Er wog nur noch knappe 15 Pfund.

Trotz seines erschreckenden Zustands wollte XO nicht aufgeben. Er genoss die Aufmerksamkeit der Menschen im Tierheim. Als er gerettet wurde, verfiel er in einen ernsthaften „Happy Tail“-Zustand – er wedelte so stark mit dem Schwanz, bis dieser blutete.

Facebook, City of Brockton Animal Control Department

„Trotz allem, was er in dieser kurzen Zeit durchmachen musste, lässt e sich nicht unterkriegen“, erzählt Alyssa Ellman von Second Chance Rescue, wo XO vor seiner Adoption vorübergehend untergebracht war.

„Er ist so aufgeschlossen und läuft jedem gerne nach, wedelt mit dem Schwanz und nimmt Leckerlis aus der Hand“, fügt sie hinzu.

„Als ich ins Tierheim kam und sein Gesicht sah, brach ich in Tränen aus“, sagt sie. „So einen kleinen Kerl in einem solchen Zustand zu sehen, hat mir das Herz gebrochen.“

Facebook, City of Brockton Animal Control Department

Es dauerte nicht lange, bis XO von einer Pflegefamilie adoptiert wurde, und heute geht es ihm gut; er hat mittlerweile 11 Pfund zugenommen. Dennoch ist es noch ein langer Weg für ihn bis zur vollständigen Genesung.

Zum Glück hat er jetzt eine Pflegemutter, die sich rührend um ihn kümmert.

Facebook, City of Brockton Animal Control Department

„Er bleibt den ganzen Tag bei ihr im Büro, wird täglich gebadet, er frisst, er geht hinaus und er schläft in einem RIESIGEN Bett“, berichtet Alyssa. „Er ist im siebten Himmel, und ich bin so froh, an seiner Rettung beteiligt gewesen zu sein.“

Facebook, Second Chance

Vergiss nicht, diese berührende Geschichte mit Freunden und Familie zu teilen!

Publiziert am 12.08.2016 / 20:40 von Christian Müller