Er setzt sich zum misshandelten Pitbull in den Käfig. Schau, was passiert, als er zu essen beginnt.

Dr. Andy Mathis ist von Beruf Tierarzt und lebt in Elberton im Staate Georgia in den USA. Er wollte gerade die Klinik schliessen und nach Hause fahren, als eine Frau in der Praxis anrief. Sie hatte einen halb verhungerten und misshandelten Pitbull am Strassenrand aufgegriffen.

Als die Frau mit dem Pitbull am späten Abend eintraf, war selbst der erfahrene Tierarzt geschockt. Der graue Hund befand sich in einem grauenhaften Zustand - er war total unterkühlt, litt unter extremer Dehydration, war abgemagert und hatte eine schwere Entzündung im Intimbereich.

Facebook / Granite Hills Animal Care

Dr. Mathis war sich nicht sicher, ob die Hündin das überleben würde und wandte sich daher an seine Facebook-Gemeinschaft:

"Ich habe zwei Möglichkeiten: Ich kann ihr entweder den ewigen Schlaf schenken oder versuchen sie zu retten. Also frage ich das Universum... auch Facebook genannt... und das Universum hat mir geraten, es zu versuchen. Zudem hat das Universum ihr einen Namen geschenkt, denn die Vorstellung, dass ein Tier über die Regenbogenbrücke gehen muss, ohne überhaupt einen Namen zu haben, ist noch grausamer als der Tod an sich. also tauften wir sie auf den Namen Graycie Clair!"
Facebook / Granite Hills Animal Care

Jeden Tag ging es Graycie etwas besser, sie begann an Gewicht zuzulegen und Vertrauen aufzubauen.

Facebook / Granite Hills Animal Care

Um aber die seelischen Wunden verheilen zu lassen, benötigt die Hündin noch viel Zeit.

Facebook / Granite Hills Animal Care

Graycie braucht noch lange, bis sie von einer Familie adoptiert werden kann. Denn sie hat das Vertrauen in die Menschheit verloren. Dr. Mathis lässt nichts unversucht, um der Hundedame dieses Vertrauen wieder zu geben. Auch wenn das bedeutet, dass er in nächster Zeit seine Mahlzeit in einem Hundekäfig zu sich nehmen muss...

Alles Liebe für die Graycie und ein grosses Dankeschön an diesen wundervollen Tierarzt! Dass die Hündin überhaupt überlebt hat, ist ein grosses Wunder!!! Auf der Facebook-Seite des Granite Hills Animals Care Centers kannst Du das Schicksal von Graycie weiterverfolgen.

Teile diese wundervolle Geschichte auch mit all deinen Freunden!

Publiziert am 17.02.2016 / 09:37