GC-Kamberi schiesst sich mit seinem Hattrick in die Geschichte des Weltfussballs

Innerhalb von 193 Sekunden

Die Grasshoppers stehen nach einem desaströsen Start in der Liga in der nächsten Runde des Schweizer Cups. Gegen CS Romontois gelingt der Bernegger-Truppe ein 10:0 Sieg. Drei davon schiesst Florian Kamberi innerhalb von nur 193 Sekunden. Somit stellt er einen neuen Schweizer Rekord auf und ballert sich in die Geschichte des Weltfussballs. 

Mit seinen Toren sicherte er seinem Verein gerade auch noch das
Mit seinen Toren sicherte er seinem Verein gerade auch noch das "Stängeli".
Keystone

Besser hätte es sich GC-Rückkehrer Florian Kamberi wohl nicht vorstellen können. Im Sonntag-Cupspiel gegen CS Romontois (10:0) gelingt dem Schwyzer ein lupenreiner Hattrick, und das innerhalb von nur 193 Sekunden.

Somit bricht er die bisherige Schweizer Bestmarke aus dem Jahr 2003: Damals brauchte Servettes Mohamed Kader beim 4:1 gegen YB sechs Minuten für seinen Hattrick.

Den offiziell schnellsten Hattrick weltweit liegt schon ein paar "Jährchen" zurück. Am 28. November 1964 erzielte der damals 18-jährige Ross County-Stürmer Tommy Ross in nur 90 Sekunden einen Hattrick. Laut dem Weltfussballverband Fifa wurde dieser Rekord 53 Jahren später immer noch nicht gebrochen und wird als solcher im "Guinessbuch der Rekorde" geführt.

Inoffiziell waren aber zwei Spieler schneller als Ross. Da wäre einerseits Magnus Arvidsson. Der Schwede ballerte in weniger als 89 Sekunden drei Tore. Nur Sunday-League-Spieler Alex Torr gelang das schneller. Er brauchte für seinen Hattrick 79 Sekunden. Aufgeführt wurde der Brite im Guinessbuch der Rekorde aber nicht, obwohl der Schiedsrichter des Spiels die Zeit bestätigte.

Hier noch einmal Kamberis-Hattrick: