Bei 31 Grad lässt der Vater sein Kind im Auto

Eltern aufgepasst!

Das warme Wetter dieses Jahres hat uns ins Schwitzen gebracht. Es ist fast unerträglich, in der Hitze zu laufen. Es ist noch schlimmer, wenn man in einem heissen Auto sitzen muss.

Während ein Vater am Mittwoch in einem Einkaufscenter in Speyer am Oberrhein seine Erledigungen machte, hat er seinen 3-jährigen Sohn bei 31 Grad im verschlossenen Auto zurückgelassen.

Wie die Feuerwehr der Stadt mitteilt, hatten Passanten den Jungen im Wagen bemerkt. Die Rettungskräfte wurden sofort verständigt. Das Auto hatte zu dem Zeitpunkt in der prallen Sonne gestanden. Die alarmierte Feuerwehr traf zeitgleich mit dem Vater des Kindes ein, der das Auto selbst wieder öffnete. Das Kind im Auto wurde zunächst vom Rettungsdienst untersucht und anschliessend zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Der Vater wurde von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst belehrt.

Da die heissen Tage wieder da sind, müssen Eltern darauf achten, ihre Kinder und Haustiere nicht im Auto zu lassen. Es könnte schlimm enden.

Symbolbild: Kind im Auto
Symbolbild: Kind im Auto

Symbolbild: Pixabay