Sie giesst Essig in ihre Waschmaschine. Wenn Du siehst warum, machst Du es sofort nach.

Weisser Essig solltest Du ab jetzt immer in deiner Waschküche stehen haben. Denn die preiswerte Zutat ist ein wirksamer, natürlicher Reiniger und ist von Handtüchern über Bettwäsche bis zu Babykleidung für alles zu gebrauchen.

Hier sind 10 Wege, wie Essig Dich beim Waschen unterstützt, auf die Du nie wieder verzichten möchtest.

1. Glänzende Farben

Susan Hudson

Giess eine halbe Tasse Essig über die Kleidung, bevor Du sie wäschst. Dadurch wird das Waschmittel effektiver wirken und die Farbe der Kleider wird vor dem Verblassen und vor Seifenrückständen geschützt. Als Resultat werden die Farben deiner Kleidung geschont.

2. Weichspüler

Susan Hudson

Ersetz den teuren, kommerziellen Weichspüler durch weissen, destillierten Essig. Er wird wie ein natürlicher Weichspüler, der deine Kleidung sanft und weich macht ohne Rückstände zu hinterlassen. Füg dazu eine halbe Tasse Essig zum letzten Spülgang dazu.

3. Entfernt Seifenrückstände

Susan Hudson

Seifenreste auf der Kleidung können deine Haut reizen, besonders die von Kleinkindern und Babys. Die Essigsäure entfernt alle Seifenreste, die sich auf der Kleidung festgesetzt haben. Leer dafür einfach eine Tasse voll in den Spülgang.

4. Hilft gegen Fussel und Tierhaare

Susan Hudson

Essig sorgt dafür, dass sich Fussel und Tierhaare weniger gut auf der Kleidung absetzen. Eine halbe Tasse im Spülgang wird verhindern, dass sich die Haare später am trockenen Stoff festklammern.

5. Macht Weisses weisser

Susan Hudson

Um gelbe und schmuddelige Flecken auf weisser Kleidung vorzubeugen, füg 1 1/2 Tassen Essig zum letzten Spülgang der weissen Wäsche hinzu.

Um Flecken auf weisser Kleidung zu entfernen, bring einen Topf heisses Wasser zum kochen und leere eine Tasse Essig dazu. Nimm die Pfanne vom Herd und lege das weisse Kleidungsstück hinein. Lass es über Nacht einweichen und wasche es dann wie gewohnt.

6. Fleckenbehandler

Susan Hudson

Stell eine Sprühflasche Essig in deine Waschküche, damit Du immer gegen Kaffee-, Wein-, Getränke- oder Schokoladenflecken ausgerüstet bist. Sprüh etwas Essig auf die Flecken auf waschbarer Kleidung aus Baumwolle oder Polyester. Lass den Essig für 10 Minuten einwirken. Nun schrubbst Du vorsichtig mit einer weichen Bürste und wäschst das Kleidungsstück anschliessend normal. Gegen unschöne Deodorant-Flecken hilft ein mit Essig getränkter Waschlappen, um die Flecken zu entfernen

7. Eliminiert Gerüche

Susan Hudson

Weisser Essig eignet sich ideal für die Beseitigung von unangenehmen Gerüchen und hilft auch gegen Rauch- oder Schimmelgeruch. Eine Tasse Essig in den letzten Spülgang - Problem gelöst.

Wenn's mal schneller gehen muss und Du die Kleidung nicht waschen kannst, um den Rauchgeruch loszuwerden: Füll die Badewanne mit heissem Wasser und 2 Tassen Essig. Häng dann die Kleidung über der Wanne auf und lass den Essig den Geruch absorbieren.

8. Wäscht heikle Sachen.

Susan Hudson

Verwende Essig anstelle von Waschmittel beim Handwaschgang für heikle Sachen und Badeanzüge. Füge 1/4 Tasse Essig ins Wasser und lass es 15 bis 30 Minuten lang einwirken. Spül die Kleidung gut aus und lass sie in der Luft trocknen.

9. Verhindert statische Aufladung

Susan Hudson

Eine halbe Tasse Essig im letzten Spülgang hilft, die ganze Wäsche vor statischer Aufladung zu schützen.

10. Reinige deine Waschmaschine

Susan Hudson

Bis in die Trommel deiner Waschmaschine lagern sich Seifenrest und Mineralien ab. Entfern die Rückstände und reinige deine Waschmaschine, indem du einen ganz normalen Waschgang ohne Kleidung dafür mit einer Tasse Essig einmal pro Monat laufen lässt.

Und wirst Du auch einer dieser Tricks mit dem Wundermittel Essig Zuhause ausprobieren?

Publiziert am 24.03.2016 / 15:14