Sie hat den Schimpansen als Baby gerettet. Beim Wiedersehen nach 18 Jahren kommt sie ihm zu nahe!

Sie vertraut darauf, dass das Tier sie wiedererkennt.

Als Linda Koebner Studentin war, half sie zwei kleinen Schimpansen, die als Versuchskaninchen in Laboren missbraucht wurden. Dank ihr wurden die Affen-Kinder zu freien Tieren! Niemand war sich sicher, ob die beiden Schimpansen Puppe und Swing nach ihrer Gefangenschaft in der Wildnis würden überleben können. Doch Linda arbeitete vier Jahre lang mit ihnen, in dieser Zeit konnten sie sich langsam an ihr neues Leben in der Freiheit anpassen.

Eines Tages hieß es Abschied nehmen. Linda ging mit einem lachenden und einem weinenden Auge – und in der Hoffnung, sie würde Puppe und Swing irgendwann wiedersehen.

Das Video zeigt das Wiedersehen 18 Jahre später! Aufgeregt ruft Linda die Schimpansen, und die Tiere kommen näher. Linda ist sich ganz sicher, dass die Tiere sie wiedererkennen, also geht sie zu ihnen … Seht Euch an, was als Nächstes passiert!

Publiziert am 13.08.2017 / 15:57 von LikeMag Team