Sie tötet die Welpen vor den Augen ihrer Mutter, nur um der Hündin eine brutale Lektion zu erteilen

Unfassbar grausam...

Was eine Frau in Indien getan hat, hat die Stadt in der sie wohnt, auf die Barrikaden gehen lassen.

Alles passierte vor neun Monaten, am 15. März, in Krishnanagar, Indien. In Indien gibt es, wie in vielen anderen Ländern der Welt auch, viele obdachlose Tiere, die auf der Straße leben. Was tun diese Tiere den ganzen Tag? Sie versuchen etwas zu Fressen zu finden oder einen trockenen Schlafplatz.

Twitter

Weil sie frei sind und darum nie sterilisiert oder kastriert wurden, zeugen sie zwangsläufig weitere Straßentiere. Viele Menschen versuchen, das Beste daraus zu machen und hinterlassen den Tieren Futter.

Bangalore Mirror

Als eine vier Jahre alte Streunerin ihre acht Welpen im Straßengraben vor dem Haus einer Frau in Krishanagar bekam, drehte diese durch.

Sie nahm jedes der Welpen, schlug sie gegen die Felsen und warf ihre toten Körper auf ein Feld nahe ihres Hauses. Die ganze Zeit musste die Mutterhündin, Ammu, dabei stehen und alles mit ansehen.

 

Bangalore Mirror

Die India Times berichtet, dass Ammu wieder und wieder versuchte, ihre toten Babys aufzuwecken und zu füttern. Ammu wurde dabei beobachtet, wie sie völlig aufgelöst umherirrte und von Zeit zu Zeit versuchte, ein wenig zu schlafen. Als sie gefragt wurde, wie sie so etwas Herzloses tun konnte antwortete die Frau, sie wollte der Hündin damit sagen, dass sie nie wieder in die Nähe ihres Hauses kommen sollte.

Bangalore Mirror

Die Polizei wurde verständigt und die Frau verhaftet. Ammu war so traurig, dass sie laut Berichten ihre Babys wieder ausgrub und zu füttern versuchte.

Falls die Frau schuldig gesprochen wird, könnten sie bis zu fünf Jahre Haft erwarten.

Sieh Dir den Bericht an, der in den Nachrichten ausgestrahlt wurde:

Teile diesen Beitrag über diese grausame Verbrecherin, um ein deutliches Zeichen GEGEN Gewalt gegen Tiere zu setzen!

Publiziert am 30.12.2016 / 21:20 von LikeMag Team