Sie würgen ihn, stecken ihn in einen Rucksack und werfen ihn in den Müll. Doch er ist ein Kämpfer!

Wie können Menschen nur so brutal sein?!

Eine Frau aus Alberta in Kanada entdeckte etwas Seltsames in ihrem Müll. Ein Rucksack, den sie noch nie zuvor gesehen hatte, lag in dem Container. Gemeinsam mit ihrem Mann öffnete sie ihn vorsichtig .

Der Anblick, der die beiden erwartete, ließ ihr Blut gefrieren: eine halbtote Katze!

Alberta Animal Services

Umgehend brachte das Paar den reglosen Kater in die Notfall-Tierklinik. Dort machte man den hilfsbereiten Findern wenig Hoffnung, denn das Tier hatte eine schwere Kopfverletzung, und es war unklar, ob es überleben würde.

Alberta Animal Services

Durch weitere Untersuchungen kam heraus, dass die Katze gewürgt worden war, was zu schweren neurologischen Problemen geführt hatte und den armen Kater auf seinem linken Auge hat erblinden lassen. Zudem hatte er einen Beckenbruch erlitten und war stark unterernährt.

Alberta Animal Services

Das Gehirn des Orange-Katers hat erheblichen Schaden davon getragen, und noch ist nicht klar, ob er behindert bleiben wird. Einfach schrecklich, was dem unschuldigen Vierbeiner angetan wurde! Wir hoffen und beten, dass er sich erholt und dass endlich alle Menschen aufhören, Tiere zu quälen.

Doch auch wenn er noch nicht aus dem Gröbsten heraus ist, eines ist sicher: Dieser Kater ist ein echter Kämpfer!

Alberta Animal Services
Publiziert am 16.11.2016 / 18:26