In Süditalien wütete gestern ein Tornado. Es wurden sogar Autos umhergewirbelt

Heftige Aufnahmen!

In Süditalien richtete ein Tornado am Montag grosse Schäden an. Der Luftwirbel, der einem Wirbelsturm der Stärke 2 entsprach, habe Autos angehoben und Anhänger umgeblasen, berichtet die italienische Nachrichtenagentur ANSA.

Besonders die Stadt Caserta, nördlich von Neapel, wurde stark getroffen.

Im Ort wurden Autos umhergeschleudert, Lastwagen umgekippt und Häuser verwüstet.

Durch den Regen und den starken Wind kam der Verkehr zum Erliegen. Auf der Autobahn A1 kippte ein Lastwagen um. Auf einer Raststätte wurde eine Person von herumfliegenden Blechteilen einer Burger-King-Tafel getroffen und dabei verletzt, berichtet 20 Minuten.

Feuerwehr und Einsatzkräfte standen im Grosseinsatz.

Das könnte dich auch interessieren: