Teuerster Islay Single Malt aller Zeiten in Genf übergeben

Von der Sorte existieren nur 12 Stück auf der ganzen Welt.

Am 9. November wechselte in Genf der teuerste Islay Single Malt aller Zeiten den Besitzer. Vom edlen Tropfen, einem Bowmore 1957, existieren weltweit nur 12, von Hand abgefüllte Flaschen. Die Flasche hat einen Handelswert von rund 150’000 Euro (175’000 Franken).

Der Whiskey wurde 1957 destilliert und 2011 abgefüllt. Über ein halbes Jahrhundert lagerte das Juwel im Vault No. 1 von Bowmore, der ältesten Single Malt Whiskey Destillerie auf der schottischen Insel Islay.

Der Vault No. 1 von Bowmore, direkt am Meer.
Der Vault No. 1 von Bowmore, direkt am Meer.
thescotchlife.com

Die Glasflasche und Holzbox des Bowmore 1957 wurden mit viel Liebe zum Detail angefertigt und von zwei renommierten Glaskünstlern mundgeblasen. Die Wellen, die auf der Flasche abgebildet sind, erinnern an die Brandung, die Tag für Tag an den Mauern der No. 1 Vaults bricht. Jedes Exemplar wird von einer Platin-Kette geschmückt, handgraviert mit Flaschennummer und Alkoholgehalt sowie einem Platin-Siegel von Hamilton & Inches, dem Hoflieferant der Queen.

Die Bilder der Übergabe.

Auch im Geschmack zeigt der Bowmore 1957 seine Klasse. Zunächst umschmeicheln Blaubeeren, wilde Feigen, weiche Mandeln und Eiche die Nase. Am Gaumen offenbaren sich süsse und raffinierte Meeresnoten, Johannisbeeren sowie Feigen, Meersalz und frischer Eukalyptus. Es folgen Spuren von Rauch und dunkler Schokolade, die mit Noten von Grapefruit und saftiger Eiche verschmelzen, begleitet von einer warmen Meeresbrise. Das Finish ist lang und komplex mit einem Hauch von Cassis, Bergamotte und Sternanis.

Gekauft hat die edle Flasche Dominique Mottas, wie aus einer Mitteilung vom Schweizer Bowmore-Distributor Haecky hervorgeht. Am 9. November durfte er das Juwel entgegennehmen. Er wird die seltene Flasche an einem schönen Tag mit besonderen Freunden teilen, gibt er an.

Teaserbild: Haecky

Publiziert am 24.11.2017 / 16:43 von LikeMag Team